Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.


Pflegefinanzierung

Einbezug der Ergänzungsleistungen zur AHV. Pflegebedürftig, kann ich Hilfe erwarten? Hier

Wohnen im Alter

Eine Alternatividee zum Werkhus finden Sie hier.

Mobilität (Status)

Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Thema, speziell für Tössriedern.

Tätigkeitsbericht 

Freiwilligen-Dienste und den aktuellen Tätigkeitsbericht 2016 finden Sie hier.

Hilfe im Quartier

mit den Rubriken „Ich biete - ich suche“, „Nachbarn helfen sich“

Freiwilligen-Dienste und Besuchsdienst Eglisau
Tätigkeitsbericht 2016

Freiwillige Engagements in unserer Gemeinde geschehen auf viele Arten. Es sind dabei SeniorInnen wie auch junge Leute involviert.

Der Bedarf für individuelle Fahrten für EinwohnerInnen von Eglisau ist ausgewiesen. Es gibt einen wöchentlichen Dienstags-Einkaufsdienst neben individuellen Fahrten zur SBB, zum Coiffeur, zum Einkaufen oder für Begleitungen zum Arzt etc.  2016 waren 20 Fahrer und Fahrerinnen für SeniorInnen 190 Mal unterwegs. Dabei wurde mit dem Behinderten-Auto der Oase 37 Mal ein Rollstuhl-Transport durchgeführt. Den FahrerInnen sei an dieser Stelle für ihr grosses Engagement herzlich gedankt.

Ein besonderer Dank gilt Astuti Etter. Sie kocht wöchentlich für 8-16 Personen für den Mittagstisch im Frauerümli, der sehr beliebt ist.

34 Besucherinnen und Besucher sind für regelmässige Besuche in den Heimen und zu Hause engagiert, sie leisteten im Jahr 2016   932 Besuche. Dabei entstehen schöne Begegnungen und wertvolle Beziehungen. Die BesucherInnen bringen Abwechslung bei Spaziergängen, beim Erzählen, Austauschen oder Spielen in den Alltag, die Besuche werden sehr geschätzt.

Unscheinbare Engagements wie das regelmässige Ausführen des Hundes für eine betagte Frau sind ebenso wertvoll, auch danke für diese Spaziergänge.

Was wird den Freiwilligen geboten?

Die Zeit für das Freiwilligen-Engagement wird geschenkt, Spesen werden entschädigt. Es werden für BesucherInnen ein Einführungskurs angeboten und 2-3 Mal im Jahr Weiterbildungen mit interessanten Themen, die allen Freiwilligen offen stehen. Fahrer und Fahrerinnen werden für die Autospesen direkt vom Benutzer bezahlt und sind beim Verein Freiwilligendienste versichert.

Möchten auch Sie etwas von Ihrer Zeit schenken? Falls Sie sich für ein Engagement bei den Freiwilligendiensten oder dem Besuchsdienst interessieren, so melde Sie sich bei

Christine Kuratli . Tel. 079 744 15 02

 


 

SeniorInnen und Junge für SeniorInnen

Mit dem demographischen Wandel wird die Anzahl der Betagten und Hochbetagten zunehmen. Schon heute sind ca. 20% der EinwohnerInnen von Eglisau 60 Jahre und älter. Um auch im hohen Alter weiter zu Hause wohnen zu können, brauchen verschieden Betagte Hilfe für ihren Alltag. Neben der Spitex können Freiwillige für gewisse Bereiche Unterstützung anbieten. Im März 2014 haben verschiedene SeniorInnen von Eglisau in einer Umfrage Wünsche geäussert, um sich den Alltag zu Hause zu erleichtern.

Für folgende Wünsche von SeniorInnen konnten Freiwillige gefunden werden: 

  • Wöchentliches Einkaufen oder Einkaufen in Vertretung jeden Dienstag Morgen
  • Fahrten zum Einkaufen, zum Bahnhof SBB, zur Kirche etc. auf Anfrage
  • Begleitung zum Arzt
  • Fahrt und Begleitung in Kino, Theater, Konzert etc. 
  • Hilfe bei Administration, Steuererklärung
  • Besuchsdienst
  • Spaziergänge
  • Mittagstisch im Frauerümli. Der Mittagstisch findet jeweils am Mittwoch um 12.00 statt, man muss sich bis am Montag Abend bei Tuti Etter anmelden.

Für die Fahrdienste werden die Fahrspesen den FahrerInnen von den Klienten direkt vergütet.

Möchten Sie einen/mehrere der genannten Dienste beanspruchen?

Bitte melden Sie sich bei: Christine Kuratli, 079 744 15 02 / Combox

Für den Mittagstisch nimmt Astuti Etter Ihre Anmeldung bis jeweils am Dienstag direkt entgegen:
Tel. 044 867 04 48 / Combox.